Optimale Nutzung der Android-Funktionen erhöht die Konversion und schafft Kundenbindung

Nutzen Sie die Kraft der Plattform

Für viele Unternehmen sind ihre Apps für verschiedene mobile Plattformen ein Produkt mit dem gleichen Einsatzbereich. Die Verwendung plattformübergreifender Lösungen ist ebenfalls recht häufig. Wir wissen, dass Android und iOS sich in vielerlei Hinsicht unterscheiden. Sie verwenden unterschiedliche Sprachpakete und Entwurfsmuster, und es gibt separate Bibliotheken und Frameworks. Mit plattformübergreifenden Lösungen können wir die Wiederverwendbarkeit des Codes erhöhen, aber das geht in der Regel auf Kosten der Verallgemeinerung der Plattformunterschiede, einschliesslich derer, die jede Plattform einzigartig und für ihre Nutzer attraktiv machen. Diese Art Kompromiss könnte die Nutzerfreundlichkeit Ihrer App im Vergleich zu anderen Lösungen verringern. Andererseits kann eine tiefere Integration der App in die Plattform dazu beitragen, die Kundenkonversion zu fördern, indem zusätzliche Szenarien der Nutzerinteraktion geschaffen werden. Es ist also wichtig, plattformspezifische Merkmale zu kennen und zu nutzen, um Ihre App hervorzuheben und mehr Kunden anzuziehen.

 

Spezifische iOS- und Android-Funktionen folgen aufeinander

Auf lange Sicht ist die Nutzung plattformspezifischer Merkmale auch eine Investition in die Zukunft. Der Wettbewerb zwischen den mobilen Betriebssystemen wird immer härter, und die besten iOS- und Android-Funktionen werden von einer Plattform auf die andere kopiert.

Android hat zum Beispiel seit den allerersten Versionen Widget-Unterstützung auf seinem Startbildschirm. Elf Jahre später, nach ihrer Einführung unter Android, wurde diese Funktion unter iOS 14 verfügbar. Es funktioniert auch andersherum: Vor 5 Jahren erhielt Android ein System von Laufzeitberechtigungen, das unter iOS von Anfang an existierte. Von Google, das lange Zeit berüchtigt war für seine im Vergleich zum Konkurrenten Apple kürzere Akkulaufzeit der Telefone, werden dem Betriebssystem auch weitere Einschränkungen im Hintergrund hinzugefügt.

Andere Merkmale machen deutlich, dass das Kopieren der nützlichsten Funktionen immer schneller erfolgen wird. Autofill wurde 2017 in Android 8 (Oreo) eingeführt und 3 Jahre später wird es auch auf iOS 14 übernommen. Vor drei Jahren führte Google auch die Funktion «Instant Apps» ein, und jetzt wird eine vergleichbare Funktion namens «App Clips» von Apple eingeführt. Einige Funktionen erscheinen fast synchron auf beiden Plattformen, wie zum Beispiel der Dunkel- und der Hellmodus.

Dennoch ist es sinnvoll, Zeit und Ressourcen in das Verständnis und die Nutzung einzigartiger Möglichkeiten auf jeder Plattform zu investieren, um die Kundenbindung heute zu verbessern, und könnte auch in den kommenden Jahren von Vorteil sein, da es hilft, die Trends in der sich schnell entwickelnden mobilen Welt vorherzusagen. In diesem Artikel konzentrieren wir uns auf die Funktionen, die Android auszeichnen.

Möchten Sie mehr über diese Android-Features lesen? Gehen Sie zu unserem Blogpost!

Autor: Senior Android-Entwickler Mike Mostovyi